Asociación Nacional de investigación de Literatura infantil y Juvenil

Der Verband

Die Idee zur Gründung die Vereinigung ANILIJ kam 1998 von einer Gruppe von Professoren der Fakultät für Philologie und Übersetzung an der Universität Vigo.

Die Idee zur Gründung des Verbandes entstand aus einer langjährigen Zusammenarbeit mit anderen europäischen Verbänden dieser Art.

Die Fakultät arbeitete intensiv mit dem Forschungszentrum für Kinderliteratur an der Johann Wolfgang Goethe-Universität in Frankfurt am Main und dem Nationalen Zentrum für Kinderliteraturforschung an der Universität Roehampton in Surrey (Großbritannien) zusammen.

Es wurde die Möglichkeit erwogen, (als Forschergruppe) an einem europäischen Netzwerk mit den gleichen Merkmalen teilzunehmen.

Ziel war es, die LIJ-Forschung zu fördern, eine Disziplin, die in den Studiengängen oft nicht vorhanden ist, und die Zusammenarbeit zwischen Forschern auf nationaler und internationaler Ebene zu stärken, gemeinsame Projekte durchzuführen, Kongresse zu organisieren und Zeitschriften zu veröffentlichen.

Am 16. Dezember 1998 stimmten Veljka Ruzicka Kenfel, Celia Vázquez García, Lourdes Lorenzo García, Carmen Barreiro García, Ana Fernández Mosquera, Manuel Vieites García und Nathalie Zimmermann Gañán in einer Gründungsversammlung zu, ein Verein zu werde.

Die erste konstituierende Versammlung des Vereins fand am 2. Dezember 1999 um 19.00 Uhr im Konferenzraum des Kulturzentrums Caixavigo (Vigo) statt.

Dieses erste Treffen stand allen offen, die es sich wünschten, denn das Projekt, aus dem der Verein hervorgegangen ist, wurde etwa 100 Personen vorgestellt. Die amtierende Präsidentin, Dr. Veljka Ruzicka, eröffnete die Sitzung und stellte den gesamten Verwaltungsrat vor, aus dem vor einem Jahr die Idee hervorgegangen war, auf nationaler Ebene ein Netzwerk von Forschern im Bereich Kinderliteratur/Jugendliche (LIJ) zu bilden, um es in ein bestehendes europäisches Netzwerk mit ähnlichen Merkmalen zu integrieren.